English | Deutsch
Home » Gemeinschaft

Website von Gpg4win pflegen

Eine regelmäßige Aufgabe ist die Aktualisierung der Gpg4win-Website. Die Pflege ist einfach, da vieles automatisiert ist. Was man beherrschen sollte: einen Text-Editor, HTML, SSH und GIT.

Typische Aufgaben

Typische Aufgaben der Website-Pflege sind:

  • Version von Gpg4win aktualisieren (gelegentlich, Dauer: ca. 15 Minuten)
  • Tippfehler beseitigen (immer, wenn man selbst oder jemand anderes etwas findet, Dauer: wenige Minuten)

Zunächst anonym reinschnuppern

  1. Die Quellen zur Website auschecken:
    git clone git://git.gnupg.org/gpg4win.git -b website
  2. Die Website lokal bauen:
    cd web
    make
    
    und im Browser anschauen (z.B. Datei index-de.html).
  3. Die README-Datei der Website lesen, nach belieben Änderungen vornehmen und die Website dann wieder neu bauen und anschauen.

Was man vorbereitend nur einmal machen muss um aktiver Mitentwickler zu werden

Ein vorheriges "Hallo" auf einer der Gpg4win-Mailingliste und der Wunsch, dass man gerne mitmachen möchte, ist natürlich immer sinnvoll.
  1. Auf wald.intevation.de ein Benutzerkonto einrichten.
    Das geht schnell, denn es ist ein vollautomatischer Prozess.
  2. Mitgliedschaft beim Projekt Gpg4win beantragen.
    Das dauert ein wenig, da einer der Projektadministoren den Antrag persönlich bearbeitet.
  3. Einen SSH-Schlüssel erzeugen und auf wald.intevation.de hochladen.
  4. Die Quellen zur Website holen:
    git clone git://git.gnupg.org/gpg4win.git -b website

Wie man die Website aktualisiert und online schaltet

  1. Gewünschte Änderungen in dem per git geholten Verzeichnis /web durchführen. Zum besseren Verständnis ggf. die Datei README vorher durchlesen.
  2. Lokale Version zum Anschauen herstellen:
    make
    und im Browser anschauen.
  3. Sind die Änderungen in Ordnung, sollte man sie noch mal prüfen:
    git diff | less
    und können dann mit möglichst sinnvollen Kommentaren committen und einen Patch an die Mailingliste senden:
    git commit -a und git format-patch -k --stdout >draft
  4. Der letzte Schritt ist das online schalten:
    make online